Achtsamkeit in Schulen 

In einer zunehmend reizüberfluteten Welt, wird es auch für die Schülerinnen und Schüler zunehmend schwieriger, sich auf das wesentliche zu konzentrieren oder „bei der Sache“ zu bleiben.
 
„Pass endlich auf!“

Wer hat diesen Satz nicht selbst schon gehört … oder gar vor kurzem selbst gesprochen?
 
Welchen – vor allem nachhaltigen – Erfolg hatte diese Aufforderung? Ich vermute einen geringen. Wieviel interessanter wäre es von daher, anstatt dem ständigen Auffordern den Schülern Werkzeuge an die Hand zu geben, wie sie aufpassen können, also aufmerksamer sein können? Dies ist eine der Chancen, welche gelebte Achtsamkeit mit Schülern bietet. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere positive Effekte, welche von den Pionieren der Achtsamkeit in Schulen wie Vera Kaltwasser oder Daniel  Rechtschaffen beschrieben werden (s. Links)
 
Wen sie sich als Lehrer oder Lehrerin für diese Themen interessieren oder sich fragen, wie man selbst achtsamer mit sich und den Schülern sein kann, lade ich sie ein, mit mir Kontakt für einen Austausch etc. aufzunehmen.